Vom 29.08.-03.09.2021 reiste ich den Spreewald, um das Spreewaldabzeichen in Gold zu erpaddeln. Dafür mussten 15 Kontrollpunkte an sehenswerten Orten im Spreewald erreicht werden. Als Basiscamp wählte ich den Spreewaldhof in Leipe. Das kleine urige Inseldorf Leipe liegt optimal, um die meisten Kontrollpunkte zu erreichen. Zuerst war Zelten geplant, dann buchte ich mir aber doch einen Schlafwagen („Bienenkorb“), was sich aufgrund der sintflutartigen Regenfälle in den ersten zwei Tagen als gute Entscheidung erwies. Frühstück und Abendessen gab es im Biergarten vom Spreewaldhof. Dazu kam ich unterwegs immer wieder an Biergärten vorbei, an denen ich für eine Pause mit dem Boot direkt anlegen konnte. Die Orientierung im Spreewald war mit Hilfe der Wasserkarten für das Wanderabzeichen und den guten Beschilderungen kein Problem. Das Wasser hat nahezu keine Strömung, so dass man nach Lust und Laune in eine beliebige Richtung lospaddeln kann. Es war sehr aufregend, die vielen kleinen Kanäle zu erkunden, so dass ich fast die ganzen Tage auf dem Wasser verbracht habe. Ein wahres Paddelparadies! Für die weit entfernten Kontrollpunkte in Richtung Schlepzig wechselte ich nach vier Tagen in Leipe noch zwei Tage auf den Campingplatz in Lübben. Nachdem ich auch den letzten Kontrollpunkt erpaddelt hatte, wurde mir in der Touristeninformation in Lübben das Wanderabzeichen überreicht.

 

Schlafwagen in Leipe

 

Schlafwagen in Leipe

 

 

selbst geräucherter Fisch im Biergarten vom Spreewaldhof

 

Blick auf den Spreewaldhof in Leipe

 

Erkundung von Leipe

 

Erkundung von Leipe

 

Erkundung von Leipe

 

Kontrollpunkt am Barfusspark

 

Barfusspark

 

In Richtung Norden

 

Krokodile im Spreewald

 

Soljanka zu Mittag beim Kontrollpunkt am Irrgarten

 

Zielplattform vom Irrgarten (war gar nicht so einfach, wie zunächst gedacht)

 

Wilder Hopfen am Ufer

 

Spreewald-Vesperplatte

 

Durch den Hochwald

 

Durch den Hochwald

 

Ankunft am Gasthaus Wotschofska

 

Gurkensuppe

 

Weiterer Kontrollpunkt

 

Inseldorf Lehde

 

Inseldorf Lehde

 

Inseldorf Lehde

 

Inseldorf Lehde

 

Lokales Bier

 

Zentrum von Lübbenau

 

Kürbisse am Ufer

 

Pohlenzschänke

 

Stärkung mit einem Klassiker aus der Region (Kartoffeln mit Quark und Leinöl)

 

Von Lübben über die Hauptspree nach Schleswig

 

Ankunft in Schleswig (letzter Kontrollpunkt)

 

Es ist geschafft! (Spreewaldabzeichen in Gold)

 

 

 

 

 

 

 

Written by Geoinspektor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.